Auwaldrelikt an der Therme

Thermenwäldchen am Triftbach

Wir retten das Thermenwäldchen am Triftbach – weil wir hier leben!
Die Camper ziehen nur durch.

Wenn es nach den Stadtwerken und der Mehrheit des Stadtrates geht, soll sich der Camper-Parkplatz an der Therme schon wieder tiefer in das Auwäldchen am Triftbach fressen.

Das kleine Auwaldrelikt zwischen Muggliwiese und Heubergstraße ist aber Teil unserer Naherholungsbereiche. Es ist Teil unserer Spazierwege und Joggingstrecken zur Mangfall und eine ruhige Alternative zur stark befahrenen Ganghoferstraße. Es sorgt für angenehmes Klima in überhitzten Zeiten.

Uns geht es um sie Wahrung unserer Lebensqualität und die Attraktivität der Stadt bei all unseren Gästen. Deshalb wollen wir das Thermenwäldchen nicht noch mehr der Parkplatzerweiterung für Camper opfern – genug ist genug!

lesen Sie auch hier: https://www.martina-thalmayr.de/blog/auwald-erhalten-statt-campingplatz-erweitern/

Im Einzelnen:

  • Wenn auch nur ein Auwaldrelikt, so ist doch der Charakter artenreicher Auwälder wie es sie vor 120 Jahren überall an der Mangfall gab noch deutlich zu erkennen. Eine ausgeprägte Kraut- und Strauchschicht mit Bärlauch, Vielblütiges Salomonssiegel & Co. beheimatet eine reiche Vogelwelt.
  • An heißen Tagen tauchen wir in den angenehmen Schatten des Blätterdachs. Die ganze Umgebung wird von dem Wäldchen und vom Triftbach gekühlt, was angesichts steigender Temperaturen immer wichtiger für unser Stadtklima sein wird.
    Als Staubfilter wirken Wald und Baumbestand zugunsten der Lufthygiene in der allergikerfreundlichen Kurstadt. Davon ist unsere Zertifizierung sogar abhängig.
  • Zu den wichtigen mittel- und langfristigen Zielen des Stadtentwicklungsplans gehört die Kurparkerweiterung nach Süden zur Mangfall hin. Teil davon ist die Muggliwiese und das Thermenwäldchen. Wir wollen dieses Ziel nicht aufgeben oder beschnitten sehen.
  • Das Thermenwäldchen ist Retentionsraum und gehört noch zum HQ100-Bereich. Jede Art von neuer Versiegelung sollte deshalb tunlichst unterbleiben.
  • Die derzeitige Kapazität des Camper-Parkplatzes ist nur sehr selten ausgelastet. So waren am Pfingstsonntag, Spätnachmittag nur 11 Plätze belegt, am 13. Juni (Pfingstferien) nur 18 Plätze, am Sonntag, 16. Juni (Pfingstferien) nur 7 Plätze von derzeit immerhin 32 Parkplätzen.
    Es sollen 25 neue Plätze im Auwald gebaut werden.
Bärlauch im März

Bärlauch im März


Vielblütiges Salomonssiegel

Vielblütiges Salomonssiegel

Buntspecht

Buntspecht

Raues Veilchen

Raues Veilchen

Waldweg

Waldweg

Waldweg an der Muggliwiese

Waldweg an der Muggliwiese

Waldweg am Parkplatz

Waldweg am Parkplatz

Verwandte Artikel